Weltmeister-Kebab: Eine große Familie am Kutschkermarkt

Weltmeister-Kebab
Lesedauer: 3 Minuten

Seit 16 Jahren bietet Hüseyin Tanis das wohl beste Weltmeister-Kebab der Stadt an. Außerdem bekommt man bei ihm außergewöhnliches Wagyu-Steak, Lamm- und Hühnerfleisch. Den Kutschkermarkt und den Bezirk sieht er als seine große Familie.

Jeden Tag frisches Kebab

Der Dönerspieß ist bei ihm eckig und nicht rund. So merke jeder, dass hier etwas anders ist als bei anderen Kebab-Ständen erzählt Hüseyin Tanis beim Besuch von „Unser Währing“. Es ist mittlerer Vormittag, aber trotzdem muss er das Gespräch immer wieder unterbrechen. Sein Kollege kommt beim Bedienen der zahlreichen Kundschaft einfach nicht nach. Den eckigen Dönerspieß, also das Fleisch auf dem sich drehenden Dönergrill, mache er selbst und kaufe es nicht zu. Nur so könne er sicher sein, dass bestes Fleisch verwendet werde, Würze und Marinierung genau stimmen – eben das Weltmeister-Kebab. Unter der Woche verwendet er Hühnerfleisch aus einem nachhaltigen Betrieb in Feldbach in der Oststeiermark, am Samstag gibt es Lammfleisch aus dem Mattigtal in Oberösterreich.

Kebap als Familientradition

Aufgewachsen ist Tanis in Istanbul und mit 20 Jahren nach Österreich gekommen. Eigentlich hat er Wirtschaft studiert und zuerst in der Marketingabteilung eines Stahlgroßhändlers gearbeitet. In Wien hat er aber die Familientradition fortgesetzt. Seine Schwiegereltern waren unter den ersten, die im Wien der 1980er Kebab angeboten haben.

Wagyu-Steak

Inzwischen hat er sein Sortiment erweitert: Eine seiner Spezialitäten sind Wagyu-Steaks, also ein besonders marmoriertes Rindfleisch das ursprünglich aus Japan stammt. Beim Weltmeister gibt es solche Steaks aus Japan, Australien und aus dem Waldviertel.

Ein zweiter Schwerpunkt ist Lammfleisch aus Oberösterreich und aus Irland. Das irische Fleisch sei einfach anders, schwärmt er. Die Tiere würden dort auf Salzwiesen nahe des Meeres weiden, das gebe einen ganz anderen Geschmack. Und wem das Angebot nicht ausreicht, der kann Sonderbestellungen anbringen. Hüseyin Tanis zerlegt die Tiere selber und kann so viele Sonderwünsche erfüllen.

Tanis - Jeder Tag ist Dönerstag

Angebote auch für Vegetarier

Keine Wünsche bleiben auch für VegetarierInnen offen. Es gibt Falafel, Halloumi, Pide, Melanzani, Aufstriche und verschiedene Salate, die frisch zubereitet werden. Seit vier Jahren wird das alles im neu gebauten Stand angeboten. Vor dem Umbau sei das Gemüse in den Winternächten manchmal gefroren, erzählt Tanis, auch die Arbeit sei schwer gewesen. Mit dem neuen Stand gehöre das der Vergangenheit an.

Wünsche an die Politik gibt es trotzdem einige: Wie die anderen Stände am Kutschkermarkt hat der Weltmeister keinen eigenen Wasseranschluss und muss daher einen Lagerraum mit Wasserversorgung in der Nähe mieten. Vor einigen Jahren habe es bei einer Sanierung des Marktes die Möglichkeit gegeben, Wasserleitungen einzubauen. Die damalige Bezirksvorstehung habe daran aber leider kein Interesse gehabt.

Nachbarn und Partner am Kutschkermarkt und darüber hinaus

Aber zum Jammern hat Hüseyin Tanis eigentlich keine Zeit. Er erzählt lieber von der guten Zusammenarbeit im Bezirk. Die Standler würden sich untereinander unterstützen. Wenn er ein bestimmtes Produkt nicht lagernd habe, verweise er zu den Nachbarn und umgekehrt.

Budel Weltmeister-Kebab

Sogar mit der früheren Fleischhauerei Bauer am Gersthofer Platzl habe er sich Kunden hin- und hergeschickt. 90 Prozent seiner Gäste seien Stammkunden. Und am Markt komme man einfach ins Reden: Er kriege Einladungen zu Festen und Hochzeiten bis nach Japan, erzählt er. Das sei eine Freude und große Ehre, auch wenn er die meisten Einladungen nicht annehmen könne.

Weltmeister-Kebab und Pläne für die Zukunft

Der Umbau des Stands vor vier Jahren war eine große Verbesserung, aber die Zeit bleibt nicht stehen. Sein Traum sei ein eigenes Steak- und Burgerlokal in der Nähe des Marktes. Für den Kutschkermarkt selbst gibt es ja verschiedene Pläne, seit Jahren wird über eine Vergrößerung auf die andere Seite der Schulgasse diskutiert. Auch Hüseyin Tanis hat Pläne, Details lässt er sich nicht entlocken. Er lächelt schelmisch. Und bedient lieber den nächsten Kunden, der sich seinen weltmeisterlichen Kebab für eine späte Vormittagsjause holt.

Weltmeister Kebab – Tanis am Kutschkermarkt

Montag – Freitag: 07.00 – 19.00 Uhr

Samstag: 07.00 – 17.00 Uhr

Homepage: www.tanis.at

www.instagram.com/weltmeisterkebap

Stand Weltmeister-Kebab
Stand Weltmeister-Kebab

Bilder: Müller-Schinwald

Share via
Send this to a friend