Weihnachtseinkauf am Währinger Vogl-Markt

Vogl-Markt im Advent

Seit September verwandelt sich der Johann-Nepomuk-Vogl-Platz jeden Samstag in einen Bauernmark. In den letzten Wochen sind neue neue Stände dazugekommen. Kurz vor Weihnachten eine gute Gelegenheit, um kulinarische Geschenke zu besorgen und Vorräte für die Feiertage anzulegen.

“Die Treue der Kunden ist unsere Stärke”, sagt Petra Kaufmann vom gleichnamigen Kaufmannsladen. Hier gibt es die ganze Woche Naturprodukte und Spezialitäten aus dem Waldviertel. Während der Adventszeit ist auch ein breites Keks-Sortiment im Angebot, seit kurzem auch Honig von Bienenstöcken aus dem Währinger Sternwartepark. Der Samstags-Markt hat den Vogel-Markt deutlich belebt: Früher sei der Samstag der schwächste Tag der Woche gewesen, jetzt sei er einer der stärksten, erzählt Petra Kaufmann.

Jüngster Neuzugang ist der Käse- und Spezialitätenstand von Naturprodukte Lasser. Martin Lasser hat Käse, Pasteten und Würste im Angebot und gibt auch Zubereitungstips: Seine Kasspressknödel brät er am liebsten leicht an und legt sie dann noch kurz in den Sauerkrautsaft – an diesem Samstag waren sie schon am mittleren Vormittag ausverkauft. Eine lange Schlange wartet beim Stand von Bio-Martin, der Obst und Gemüse auf den Vogl-Markt bringt.

Einkaufen und Kaffetrinken am Grätzel-Treffpunkt

Der Samstags-Markt am Vogl-Platz ist auch zum beliebten Grätzel-Treffpunkt geworden, die Bänke und Sessel laden zu einem Tratsch ein: Süssmund-Kaffe bietet dazu die passenden Getränke an, begleitet am besten von einem Croissant oder Zauner-Kipferl von der Gragger-Chorherr Holzofen-Bäckerei. Warteschlangen gibt es übrigens nicht nur am Markt: Die beiden Tischtennistische am Platz sind sehr begehrt.

Steirische Fische, frisches Obst und Gemüse

Passend zum steirischen Quellwasser, das aus den Währinger Wasserleitungen kommt, sind die Seesaiblinge vom Fischbauern aus Trofaiach. Gebeizt, geräuchert oder im ganzen werden die Fische in Bioqualität angeboten. Den besonders außergewöhnlichen Saiblings-Kaviar gibt es leider nur saisonal. Eine lange Schlange wartet beim Stand von Bio-Martin, der Obst und Gemüse auf den Vogl-Markt bringt.

Italienische Spezialitäten und Blumen auch unter der Woche

Und die ganze Woche über kann man sich am Vogl-Markt mit Weihnachtsgeschenken eindecken: Mit Blumen und Gestecken beim Blumenstand, apulische Spezialitäten gibt es bei La Cocotte und italienische Lebensmittel bei Belli. Und wem das nicht reicht, kann sich beim “Nest” eine Stärkung holen – im Moment leider nur zum Abholen.