Schnell zur Corona-Impfung direkt in Währing

Corona-Impfungen
Lesedauer: < 1 Minute

In Währing gibt es zwei Impfzentren, bei denen man sich eine Corona-Impfung holen kann, sowohl für die Erstimpfung als auch für den „Booster“: Im Amtshaus und in der „Schnupfen-Check-Box“ in der Alsegger Straße. An beiden Stellen ist eine vorherige Anmeldung nötig.

In der vergangenen Woche ist der Andrang für Corona-Impfungen in Wien rasant gestiegen. In Währing bieten viele Hausärztinnen und Hausärzte Impfungen an. Darüber hinaus gibt es auch zwei Impfzentren der Stadt Wien, bei denen man sich die Erstimpfung oder den sogenannten „dritten Stich“ holen kann. Bei beiden Stellen ist eine vorherige Anmeldung nötig.

Corona-Checkbox Alsegger Straße 57

Check-Box Alsegger Straße 57

Die Anmeldung für die Impfungen in der Schnupfen-Check-Box erfolgt über die Homepage des Ärztefunktdienstes. Die Termine werden jeweils für drei Tage im Voraus vergeben, in der Früh werden immer neue Termine freigeschaltet. Auch wenn die Box ausgebucht ist, lohnt es sich daher, zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf der Seite vorbeizuschauen.

Außer in den beiden Impfzentren bieten auch viele praktische Ärzte im Bezirk Corona-Impfungen an. Die Ärztekammer hat auf ihrer Homepage eine Liste aller Praxen mit entsprechenden Angeboten zusammengestellt. Hier ist der Link zur Ordinationsliste.

Fassade des Amtshauses zentral

Imfpzentrum im Amtshaus

Das Impfzentrum im Amtshaus wird von den Johanniter betrieben, „Unser Währing“ hat im Frühjahr darüber berichtet. Die Zuteilung der Impftermine erfolgt über das Impfportal der Stadt Wien oder die Hotline 1450. Es gibt verschiedene Impfangebote, bei vielen kann das Impfzentrum Martinstraße 100 ausgewählt werden.

Die Stadt Wien bietet außerdem eine ganze Reihe von Impfangeboten ohne Termin an. Die nächstgelegene ist ab dem 23.11.2021 beim Interspar in der Jörgerstraße in Hernals. Alle Infos zu den Standorten und den Touren der Impfbusse gibt es auf der Impf-Homepage der Stadt Wien. Mitzubringen sind:

– Lichtbildausweis

– e-card (falls vorhanden)

– FFP2-Maske

– Kinder unter 14 Jahren müssen von einer obsorgeberechtigten Person begleitet werden.

Photos: Müller-Schinwald

Share via
Send this to a friend