Outdoor-Fitnessanlage kommt in den Währinger Park

Lesedauer: 2 Minuten

Im Sommer sollen neun Fitness-Geräte im Währinger Park aufgestellt werden, das hat der Umwelt-Ausschuss der Bezirksvertretung am Donnerstag entschieden. Davor war lange nach passenden Geräten und dem richtigen Standort gesucht worden. Engagierte WähringerInnen waren wesentlich an dem Projekt beteiligt.

SPÖ und Grüne haben die Fitnessanlage beantragt

Seit Jahren wird darüber diskutiert, ob und wo Outdoor-Sportgeräte in Währing aufgestellt werden können. In anderen Bezirken gibt es solche Geräte schon länger, zum Beispiel in der Alszeile im 17en oder am Gürtel im 15en. Praktisch überall werden sie sehr gut angenommen. Vor einem Jahr haben Grüne und SPÖ in der Bezirksvertretung den Antrag eingebracht, konkret nach Orten und passenden Geräten zu suchen. Am 31. März wurden dem Umwelt-Ausschuß der Bezirksvertretung das Ergebnis dieser Suche vorgelegt und die Aufstellung beschlossen. Jetzt muss noch der Finanzausschuss zustimmen. Da SPÖ und Grüne dort eine Mehrheit haben, ist das nur mehr eine Formsache.

Wünsche und Vorschläge aus der Bevölkerung

Die Sportgeräte beschäftigen aber nicht nur die Bezirkspolitik. Seit mehreren Jahren schlagen auch Bürger und Bürgerinnen immer wieder Standorte und Geräte vor, unter anderem Wolfgang Sigmund aus Gersthof und die Agendagruppe „Tu was“.

Im vergangenen Jahr gab es mehrere Exkursionen zu Standorten in anderen Teilen Wiens, bei denen auch Bürgerinnen und Bürger teilgenommen haben. Das Ergebnis dieser Arbeit kommt jetzt allen BewohnerInnen des Bezirks zugute.

Brustpresser, Stepper, Rumpfbank…

Insgesamt sollen neun Geräte im Währinger Park aufgestellt werden. Geplanter Standort ist neben dem Meeresspielplatz, der in diesem Frühjahr ebenfalls neu gestaltet wird. Wenn die Geräte rechtzeitig lieferbar sind, werden sie noch vor dem Sommer aufgestellt. Vorgesehen sind unter anderem ein Brustpresser, ein Stepper, ein Bonny Reiter, eine Rumpfbank, ein Rudertrainer und eine Beinpresse.

Mehr Lebensqualität im Währinger Park

In einer Aussendung betont der grüne Clubobmann Marcel Kneuer, er freue sich, dass nach langer Suche endlich ein geeigneter Standort gefunden werden konnte. Mischa Trinko, Clubobmann der SPÖ, sieht mit den Geräten ein Wahlkampfversprechen seiner Partei umgesetzt. Noch wichtiger sei es, dass dadurch die Lebensqualität der Währingerinnen und Währinger gesteigert werden könne. In der Vergangenheit wurde auch über die Einrichtung eines Motorikparks diskutiert, den die ÖVP immer wieder vorgeschlagen hatte. Dieses Thema dürfte mit den Outdoor-Fitnessgeräten vom Tisch sein.

Photos: BV18, Grüne Währing

Share via
Send this to a friend