Das Weinberg: Gourmet-Gastronomie in der Thimiggasse

Das Weinberg Sandra Apflauer Marcus Doller

Im früheren Freyenstein hat Mitte Juni das neue Lokal „Das Weinberg“ eröffnet. Es gibt saisonale und regionale Küche, kombiniert mit ausgewählten Weinen – im Sommer in einem wunderbaren Gastgarten.

Einfach vorbeikommen statt ganze Menüs auf Vorbestellung

Jedes Gericht erzählt seine eigene Geschichte – das ist die Idee hinter der Speisekarte des neuen Lokals „Das Weinberg“. Die Zutaten stammen so weit wie möglich aus der Region und die Karte wird regelmäßig an die saisonalen Angebote angepasst. Dazu gibt es die passende Weinbegleitung. Damit soll die Lücke, die die Schließung des „Freyenstein“ in Gersthof hinterlassen hat, mehr als geschlossen werden. Und anders als bisher muss man keine ganzen Menüs mehr ordern. Man kann auch einfach auf ein Glas Wein oder einen Cocktail vorbeischauen – der Hunger kommt dann ohnehin oft von selber.

Das Weinberg Gastgarten

Alte Bäume und neues Design

Gleich geblieben sind die alten Bäume im wunderbaren Gastgarten, sonst sind in dem Lokal nur wenige Steine auf den anderen geblieben. Sandra Apflauer, die das Lokal gemeinsam mit ihrem Partner Marcus Doller führt, hat nach der Pandemie ihren früheren Job im IT-Bereich an den Nagel gehängt und sich mit Design und Raumgestaltung neu positioniert. Ihr neue Lokal sei gleichzeitig ihr erstes großes Referenzprojekt, erzählt sie.

Jeder Raum hat einen eigenen Namen – Smaragd, Federspiel, Steinfeder – die sich am Motto des Lokals orientieren. Der Wein steht hier im Mittelpunkt, vor allem aus Österreich, Schwerpunkt niederösterreichisches Weinviertel. Die Karte der ausländischen Weine ist hingegen kurz, ausschließlich mit Rebsorten die nicht in Österreich wachsen.

Österreichische Klassiker neu interpretiert

Auf der Speisekarte stehen Klassiker der österreichischen Küche, die modern interpretiert werden. Das besondere: Viele Speisen werden in verschiedene Größen angeboten, Stichwort Tapas. Man soll satt werden, dabei soll aber noch Platz für eine Nachspeise oder einen Cocktail bleiben, erklärt Doller, der zuletzt die Stadtbar im ersten Bezirk geführt hat. Beim Besuch von Unser-Währing vor der offiziellen Öffnungszeit war die Küche noch geschlossen, der Kaffee ist auf jeden Fall hervorragend. Und Speisen wie „Mozartkugel vom Reh mit eingelegte Heidelbeeren“ oder „Beuschel vom Kalbsherz, gebeiztes Eigelb, Topfen-Serviettenknödel“ machen Lust sich einmal durch das ganze Angebot zu kosten.

Nach langer Suche in Währing fündig geworden

Dass die beiden in Währing gelandet sind, war eigentlich Zufall. Mehr als ein Jahr haben sie nach passenden Locations gesucht und sind dann beim früheren Freyenstein fündig geworden. Das alte Lokal haben sie aufwändig hergerichtet, sowohl im Innenhof als auch im Garten gibt es eigene Räume, die für Feiern gemietet werden können. Überhaupt der Garten: Auch an heißen Sommertagen bietet der Schatten der alten Bäume eine wunderbare Abkühlung.

Das Weinberg Eingang

Das Weinberg

Thimiggasse 11, A-1180 Wien
+43 664 4390837
restaurant@dasweinberg.at
dasweinberg.at

Öffnungszeiten:
Montag, Donnerstag, Freitag:
18:00-00:00, Küche bis 22.00
Samstag: 11:30-00:00
Brunch 11:30-14:00, Küche durchgehend bis 22:00
Sonntag: 11:30-18:00
Brunch 11:30-14:00, Küche bis  17:00


Mehr neue Restaurants in Währing:

Manana: Nachhaltiger Kaffeegenuß in der Schulgasse

Markthummel: Koffeinschub am Voglmarkt

Reparaturcafe: Keine Chance für die Wegwerfgesellschaft

Laus und Maus ziehen in den Währinger Park

Espressorado: Ein Siebträger kann Leben verändern

Weltmeister-Kebab: Eine große Familie am Kutschkermarkt

Bilder: Unser-Währing.at