Corona-Checkbox in der Alsegger Straße

Corona-Checkbox

Ist es ein Schnupfen oder doch eine Infektion mit dem Corona-Virus? Das lässt sich in der neuen Schnupfen-Checkbox der Stadt Wien in der Alsegger Straße 57 einfach abklären. Vor einem Besuch soll man sich über das Internet anmelden.

Zusätzlich zu den großen Testzentren der Stadt und den Selbsttests aus der Apotheke gibt es in Währing seit Mitte Jänner auch eine Corona-Checkbox, sie steht direkt an der Kreuzung der Alsegger Straße mit der Hockegasse. Ärzte untersuchen worum es sich bei den Halsschmerzen, der verstopften Nase oder anderen Beschwerden handelt. Die nächstgelegene Station des öffentlichen Verkehrs ist die der 41er am Türkenschanzplatz.

Vor dem Arztgespräch wird mit einem Anti-Gentest geprüft, ob eine Infektion mit dem Corona-Virus vorliegt. Sollte er positiv sein, erfolgt danach ein PCR-Test.Durch dieses Service sollen die Arztpraxen entlastet und mögliche Ansteckungen bei den praktischen Ärzten verhindert werden. Insgesamt sollen 30 solcher Container in der ganzen Stadt aufgestellt werden.

Corona-Checkbox

Anmelden kann man sich auf der Seite des Ärtztefunkdienstes:

www.141wien.at

Termine werden drei Tage im Voraus vergeben, Öffnungszeiten 7-19 Uhr.

Bitte bringen Sie einen Lichtbildausweis und die e-card mit.

Weil für die Aufstellung der Container ausreichend Platz, Wasser- und Stromanschlüsse nötig sind, wurde vom Magistrat der Standort in der Alseggerstraße gewählt, an zentraleren Orten des Bezirks gab es keine andere passende Stelle. Checkboxen, die das gleiche Service anbieten gibt es in den benachbarten Bezirken in der Veronikagasse 22 in Hernals, der Eisenbahnstraße 17 in Döbling und am Spittelauer Platz im Alsergrund.